Hausarzt - Krankenkasse

Startseite





Stinkende Füsse sind sehr unangenehm

Produkte für Schweißfuss, Achselschweiß, übermässiges und nächtliches Schwitzen, Hitzewallungen:

Salbei-Tee

Hidrofugal

Deo bei Schweißfuß

Fuss Puder

Fuss Eis Gel

Schweissfuss

Fussbad

Achselschweiß

 

Krankhaftes Schwitzen - *Hyperhidrose - ist der medizinische Ausdruck für krankhaftes, vermehrtes Schwitzen und belastet den betroffenen Menschen ziemlich stark, denn ständig feuchte Hände, Flecken durch Achselschweiß und ständige Schweißperlen im Gesicht können einem ziemlich zu schaffen machen.

Schweißfuss - Achselschweiß - Nächtliches Schwitzen Ursache - Hitzewallungen

Schluss mit dem Tabuthema!

Schweißfuss - Da haben wir ein echtes Tabuthema, über welches zwar die Nase gerümpft wird, aber das für viele Menschen ein ernsthaftes Problem darstellt. Wer oft in´s Fitnessstudio geht, kennt den beißenden Geruch der Schweissfüsse in der Umkleidekabine, wobei übermässiges Schwitzen der Füsse bei sportlichen Aktivitäten normal ist. Gerade wenn viel gelaufen wird und die Füsse extremen Bewegungen ausgesetzt sind, wie beim Squasch, Tennis, Badminton usw. Auch dem Jogger ist der Schweißfuss nicht unbekannt, wenn er von seiner morgentlichen Runde nach Hause kommt und die qualmenden Socken auszieht. Die Fußsohlen und Handinnenflächen sind mit besonders vielen Schweißdrüsen besetzt. Diese dienen nicht der Thermoregulation sondern der besseren Haftung der Füße auf einer Unterlage. Durch übermässiges Schwitzen der Füsse ist die Hornschicht ständig durchfeuchtet und Bakterien zersetzen die Hornhaut und den Schweiß, denn die Bakterien und Pilze vermehren sich besonders leicht durch die feuchtwarme Umgebung. Schon haben wir den "Käsefuss", der richtig übel riecht. Haben Sie gewusst, dass der Käsefuss nicht ohne Grund so heißt? Forscher haben herausgefunden, dass es sich beim "Limburger Käse" um eine ähnliche Bakterienart handelt, wie bei den Bakterien, die den Schweiß und die Hornhaut an den Füssen zersetzen.

Schweißausbrüche - Häufig kommt es im Anschluss an eine Hitzewallung zu heftigen Schweißausbrüchen, die so weit gehen können, dass die Kleidung gewechselt werden muss. Einer Hitzewallung und Schweißausbruch folgt nicht selten ein Gefühl der Kälte und des Fröstelns. Manche Frauen fühlen sich nach diesen Wechseljahr Beschwerden körperlich erschöpft und müde.

Unangenehmer Körpergeruch - Bromhidrose - Extreme Ausdünstungen und starker Körpergeruch, der auch bei den kleinsten Anstrengungen bereits entsteht, wird medizinisch als Bromhidrose bezeichnet. Menschen mit ständig unangenehmen Körpergeruch sind betroffen und haben mit der Körperhygiene nichts zu tun. Oft tritt der stark riechende Körpergeruch kurz nach der Körperpflege bereits wieder ein.

Wechseljahr Beschwerden Hitzewallung - Hitzewallungen gehören zu den ganz typischen Symptomen der Wechseljahre. Bereits ab dem 40. Lebensjahr sinkt bei den Frauen der Gestagenspiegel und kann starke Hitzewallungen, Schweißausbrüche, Schlafstörungen, Schwindel und Herzjagen auslösen.

Achselschweiß - Das Deo versagt und andere Menschen können sogar bei niedrigen Temperaturen sehen, dass Ihre Kleidung im Achselbereich durch übermässiges Schwitzen (*Hyperhidrose) bereits hässliche Achselschweiß Flecken hat?! Haben Sie auch schon erlebt, dass der eigentlich sympathische, junge Mann in der U-Bahn neben Ihnen fürchterlich nach Achselschweiß gerochen hat? Schwitzen ist ein notwendiger, natürlicher Vorgang und übermässiges Schwitzen bei Sport, körperlicher Arbeit, Fieber oder starker seelischer Anspannung ist völlig normal. Auch das Schwitzen der Achsel ist eine natürliche Funktion des Körpers, denn mit dem Schweiß werden Schadstoffe ausgeschieden, eine normale Körpertemperatur wird dadurch aufrechterhalten und auch Hormone und Duftstoffe werden mit dem Achselschweiß transportiert. Haben Sie gewusst, dass unser Körper ca. 2 Mio. Schweißdrüsen hat?

Schweissausbruch - Krankhaftes übermässiges Schwitzen

Schwitzen Achsel - Gerade intime Gerüche wie Achselschweiß empfinden wir bei fremden Menschen als äusserst unangenehm und selbst unter Freunden, Partnern und sogar Eheleuten kommt es häufig vor, dass das Schwitzen unter den Achseln immer noch ein Tabuthema ist. Die Angst, derjenige könnte sich auf den Schlips getreten fühlen, hält uns leider davon ab, ihn auf seinen üblen Schweiß-Geruch aufmerksam zu machen. Haben Sie gewusst, dass der normale Anstrengungsschweiß eigentlich völlig geruchlos ist, denn erst durch Bakterien und die Zersetzung entsteht der typisch, unangenehme Schweißgeruch, den wir alle kennen.

Sportschuhe mit stinkenden SockenMögliche Ursachen für krankhaftes Schwitzen

- Das übermässige, krankhafte Schwitzen ist verstärkt zu beobachten in der Achselhöhle, Handflächen, Füssen sowie der Stirn und kann durchaus auch Anzeichen für eine Innere Krankheit sein. Das sollte auf jeden Fall mit dem Arzt Ihres Vertrauens geklärt werden.

- Bei einer Schilddrüsenüberfunktion laufen die Funktionen des Körpers auf Hochtouren und oft klagen Betroffene über starkes und auch nächtliches Schwitzen.

- Medikamente können als unerwünschte Nebenwirkung auch Hitzewallungen oder übermässiges Schwitzen hervorrufen.

- Schwer verdauliche Speisen, stark gewürztes Essen, Kaffee, schwarzer Tee und Alkohol begünstigen Hitzewallungen und Schwitzen. Auch unregelmäßiges Essen führt zu starken Blutzuckerschwankungen, die Hitzewallungen auslösen.

- Übergewicht und Fettleibigkeit fördern starkes und auch nächtliches Schwitzen. Kleinste Anstrengungen lassen den Schweiß bereits aus allen Poren fliessen.

- Vermehrtes nächtliches Schwitzen kann auch ein Hinweis auf eine Tumorerkrankung sein.

 

  Zu Favoriten hinzufügen